Das Konzept

Ausgehend vom christlichen Menschenbild, das Grundlage aller Arbeit in der Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung und der Veronika-Stiftung ist, gilt auch für Menschen mit Demenz, dass sie einen grundlegenden Wert und eine grundlegende Würde in sich tragen.

ADELE nimmt in ihrer Arbeit Bezug auf die Konzepte der person-zentrierten Pflege von Tom Kitwood und des mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodells nach Cora van der Kooij . Dort wird die Einzigartigkeit einer jeden Person in den Mittelpunkt gestellt, die auch bei einer Demenzerkrankung nicht verloren geht.
Deshalb sehen wir eine wichtige Aufgabe darin, das Umfeld dahingehend zu sensibilisieren, dass Menschen mit Demenz nicht ihre Persönlichkeit verlieren und weiterhin ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft sind.

ADELE bietet auf Grundlage dieser Erkenntnisse Hilfestellungen, damit Menschen mit Demenz möglichst lange gut in ihrem Umfeld leben können und als Persönlichkeit ernst genommen werden. Angehörige und Zugehörige sollen in ihrem Handeln gestärkt werden und das Gemeinwesen ein Ort sein, in dem den Bedürfnissen von Menschen mit Demenz entsprochen werden kann.

Drucken Schaltfläche